Normal view MARC view ISBD view

Literarische Konstituierung von Identifikationsfiguren in der Antike / herausgegeben von Barbara Aland, Johannes Hahn, und Christian Ronning.

Contributor(s): Aland, Barbara | Hahn, Johannes, 1957- | Ronning, Christian.
Material type: materialTypeLabelBook; Format: print Series: Studien und Texte zu Antike und Christentum ; 16 = Studies and texts in antiquity and Christianity ; 16.Publisher: Tübingen : Mohr Siebeck, c2003Description: viii, 266 p. : il. ; 24cm.ISBN: 9783161479823 (pbk.).Subject(s): Literatura clásica -- Historia y crítica | Héroes en la literatura | Identidad (Psicología) en la literatura | Classical literature -- History and criticism | Heroes in literature | Religious literature -- History and criticism | Identity (Psychology) in literature | Role models -- History -- To 1500 | Group identity in literature
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
    average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Home library Call number Status Loan Date due Barcode Item holds
Monografías 06. BIBLIOTECA HUMANIDADES
871/875.09/LIT (Browse shelf)   Shelving location | Bibliomaps® PREST. LIBROS 3742051502
Total holds: 0

Enhanced descriptions from Syndetics:

English summary: This collection of essays is the result of an interdisciplinary colloquium held at the University of Munster in November 2001. It consists of interdisciplinary studies of the figures of identification from Jewish, pagan and Christian antiquity. The studies refer to historical persons and to purely literary figures. German description: Dieser Band geht aus den Beitragen zu einem interdisziplinaren Kolloquium hervor, das im November 2001 im Rahmen des Projekts 'Identifikationsfiguren und Mittlergestalten in Zeiten der Krise' im Sonderforschungsbereich 'Funktionen von Religion in antiken Gesellschaften des Vorderen Orients' an der Universitat Munster veranstaltet wurde. Er umfasst interdisziplinare Untersuchungen zu Identifikationsfiguren aus der judischen, paganen und christlichen Antike, und zwar sowohl zu geschichtlichen Personen als auch zu rein literarischen Figuren. Im Vordergrund steht die Frage, wie Identifikationsfiguren durch die antiken Autoren so modelliert, ja erst geschaffen wurden, dass sie gesellschaftlich, religios und politisch wirken konnten. Daraus entsteht eine doppelte Konzeption: Zum einen wird aus der Art ihrer literarischen Konstituierung auf die Situation zuruckgeschlossen, in der Identifikationsfiguren notwendig wurden, zum anderen geht es um die konkreten Einflussmoglichkeiten dieser Personen und Textgestalten auf Gruppen und Gesellschaften. Damit bietet der Band einen alternativen Zugriff auf antike Quellen und erschliesst neue analytische Moglichkeiten, Krisensituationen und den Wandel von Identitaten in den Blick zu nehmen.

Bibliografía. - índices

Author notes provided by Syndetics

Johannes Hahn, Geboren 1957; Professor fur Alte Geschichte an der Universitat Munster.Barbara Aland, Geboren 1937; Studium der Klassischen Philologie, der ev. Theologie und des Christlichen Orients in Frankfurt am Main, Marburg, Kiel und Rom; 1964 Promotion zum Dr. phil.; 1969 Lizentiatin des Pontificio Istituto Biblico in Rom (Fach: Christlicher Orient); 1972 Habilitation; 1978 Professorin fur Kirchengeschichte in Munster, 1983 - 2004 Direktorin des Instituts fur Neutestamentliche Textforschung in Munster; seit 2004 im Ruhestand; 2005 Fellow of Clare Hall, Cambridge.Christian Ronning, Geboren 1973; Studium der Alten Geschichte, Mittleren Geschichte, Lateinischen Philologie und Politikwissenschaft in Munster; 2003 Promotion; wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der LMU Munchen, Lehrstuhl fur Alte Geschichte unter besonderer Berucksichtigung der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha